facebook_pixel

Säulenobst als Geschenk zur Geburt oder Taufe

Die Geburt eines Babys und auch eine Taufe sind ein ganz besonderes Ereignis im jungen Leben eines Menschen. Dies wird gerne gebührend beschenkt. Da stellt sich für viele die Frage, was hier das passende Geschenk ist. Früher war es eine Tradition zur Geburt eines neuen Erdbewohners einen Baum zu pflanzen. Welches langlebige Geschenk, wenn nicht ein Bäumchen, wäre hier also passender?

Was ein Geburtsbaum oder Taufbäumchen symbolisiert

Ein Baum ist etwas Langlebiges, was über viele Jahre wächst und gedeiht. Ähnlich wie beim Menschen, der größer wird und sich mit jedem Lebensjahr weiterentwickelt. Werden Bäumchen wie zum Beispiel Säulenobst zur Geburt oder Taufe verschenkt symbolisiert dies, dass man dem Kind ein gesundes Aufwachsen wünscht. Haben beide eine gesunde Entwicklung, werden sie groß und stark werden. Der Vergleich zwischen einer reichen Ernte oder einer schönen vollen Baumkrone kann mit dem späteren Erfolg des Kindes assoziiert werden.

Vier Gründe für Säulenobst als Geschenk zur Geburt oder als Taufbaum

  1. Platzsparende und mobile Alternative

Für Säulenobst, statt eines richtigen Baumes, spricht vor allem die platzsparende Unterbringung. Säulenobst sind Obstbäume die von Haus aus nicht sehr groß werden. Besonders ideal für diejenigen die keinen eigenen Garten haben, wo ein Baum gepflanzt werden kann. Denn die Miniobstsorten sind leicht auf dem Balkon oder der Terrasse in einem Kübel unterzubringen. Dazu kommt, dass sie jedes Jahr eine Ernte hervorbringt, an der sich das Kind erfreuen kann. Die Mitnahme bei einem Umzug ist damit ebenfalls kein Problem.

  1. Besonderes und persönliches Geschenk

Verschenken Sie einen Miniobstbaum, um das neue Leben zu feiern, ist das für Kind und Eltern ein ganz persönliches Geschenk. Denkt man nur an die herkömmlichen Geschenke wie Kleidung, Spielzeug oder auch Geld, sind diese doch sehr vergänglich. Im Prinzip hat der Beschenkte nur kurzfristig etwas davon und kann sich im Zweifel nicht mal daran erinnern.

  1. Lebenslanger Begleiter

Was auch schon zum nächsten Grund führt. Säulen- und Zwergobst sind Geschenke fürs Leben. Sie wachsen quasi mit dem Kind mit. Ein Lebensbaum ist eben eine Erinnerung für das ganze Leben. Die Mobilität erleichtert dies natürlich zusätzlich. Die leichte Pflege garantiert jahrelange Freude und Genuss an den zu ernteten Früchten.

  1. Viele Geschenkoptionen mit schönen Kombinationsmöglichkeiten

Es kann zwischen verschiedensten Obstsorten gewählt werden. Besonders beliebt sind Säulenäpfel, Säulenbirnen, Säulenkirsche sowie Zwetschgen-, Mirabellen- , Pflaumen- und Pfirsichbäumchen. Dazu bieten diese eine einfache Kombination mit anderen Aufmerksamkeiten. Wo das Bäumchen nicht ausreicht oder eine größere Gruppe zusammen schenken möchte, bietet das Säulenobst auch die Möglichkeit weitere Präsente an das Bäumchen zu hängen. Eine Gestaltung mit traditionell, farblich passenden Bändern ist immer eine schöne Idee. Eine Karte mit netten Worten rundet das Geschenk ab.

Säulen- und Balkonobst – Das perfekte Geschenk zur Taufe und Geburt

Ein wahrlich perfektes Geschenk für ein Neugeborenes oder als Taufbaum. Säulenobst, das auch Balkonobst genannt wird, vereint die besten Eigenschaften für so ein Geschenk. Es ist persönlich, praktisch, weil kein Garten benötigt wird, langlebig und sorgt für jahrelange Freude an den Früchten die das Bäumchen regelmäßig trägt. Somit ist Säulenobst eine echte Alternative zum traditionellen Birkenbaum. Denn da es auch in Töpfen wächst, sind sie nicht ortsgebunden.

Jetzt den passenden Säulenobstbaum finden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.